Der Anfang

Die Plastiksuppe in den Ozeanen ist ein Problem, das uns alle betrifft. Sie wird durch Plastikmüll verursacht, der im Meer und in unserer Nahrungskette landet. 2017 haben wir mit einer Reihe von ankommenden Vorsitzenden aus Amsterdam während des PETS begonnen, um (auch) Rotary auf dieses Problem aufmerksam zu machen und die Bevölkerung zu informieren und teilhaben zu lassen. Der unmittelbare Grund war der Rotary Leonardo Da Vinci Award , den Boyan Slat für seine Arbeit bei The Ocean Cleanup im Jahr 2018 erhielt. Dies brachte uns auf die Idee, während der Zeremonie zusammen mit Kindern Plastikmüll aus den Kanälen zu fischen. Am 2. Juni 2018 haben wir in den Amsterdamer Grachten einen kleinen Beitrag zur Lösung der Plastikvermüllung geleistet und eine breite Öffentlichkeit über das Problem und die rotarischen Aktion informiert. Siehe hier die Fotos von diesem Tag. Wir wurden dabei von einer Reihe internationaler Organisationen und Vereine unterstützt.

 

Wie es dann weiter ging

Die Begeisterung des Tages inspirierte uns zum Weiterzumachen. Die Initiative hat ihren Ursprung in Amsterdam im Distrikt 1580 und heute hat EndPlasticSoup aktive Mitglieder und Förderer in den gesamten Niederlanden, Europa und weit darüber hinaus. Ein wichtiges Highlight war der Rotary International Convention in Hamburg im Juni 2019, auf dem wir die Bedeutung des Problems den 25.000 Besuchern hervorheben konnten. In der Hansestadt haben 2.500 Rotarier aus aller Welt die Petition unterzeichnet und eine fruchtbare Zusammenarbeit mit Clubs, Rotaractern und Distrikten aus allen Kontinenten hatte dort ihren Anfang. Im Jahr 2020 haben wir trotz der COVID19-Pandemie einen erfolgreichen End Plastic Soup-Aktionstag mit vielen Rotary- und Rotaract-Clubs organisiert. Auf und mit Abstand haben wurde nicht nur Plastikmüll gesammelt, sondern auch weltweit ein Zeichen gesetzt, dass man gemeinsam stark ist.

 

Gemeinsam anpacken

Wir als Rotary haben End Plastic Soup mit 30 begeisterten Rotary Clubs in den Niederlanden gegründet und die Zahl wächst, auch außerhalb der Niederlande und Europas.

Ein Dankeschön an die Vereine, die den Start ermöglicht haben, ist hier in Ordnung: RC Amsterdam , RC Amsterdam MinervaRC Amsterdam ZuidRC Amsterdam NachtwachtRC Huizen-Gooimeer , RC Amsterdam Sloterdijk , RC Purmerend , RC Amsterdam-Nieuwendam , RC Amsterdam-West , RC Maarssen-Breukelen , RC Heiloo , RC Leiden , RC Noordwijk eoRC Heemstede , RC Haarlem-SpaarneRC Gravenhage-Kijkduin , RC Bloemendaal-CapreraRC BodegravenRC Haarlem Kennemer Laat , RC Marbella-Guadalmina und Sotra Rotaryklubb Norwegen .

Wir haben eine gemeinsame Mission, übersetzen diese jedoch regional / lokal pro Club  in eigene Aktivitäten. Wir wollen alle 1,2 Millionen Rotarier auf das Problem aufmerksam machen und es vor allem international auf die Rotary-Agenda setzen.

End Plastic Soup wird von den End Plastic Soup-Mitgliedern und -Freunden mit Aktivitäten, Initiativen und finanziell unterstützt.

 

Vorstand Stiftung End Plastic Soup

  • Wytzia de Savornin Lohman  – Vorsitzende und Gründungsmitglied (RC Amsterdam)
  • Wendela Sandberg – Schatzmeisterin und Gründungsmitglied (RC Amsterdam N8W8)
  • Madelon Schaap – Vorstandsmitglied und Gründungsmitglied (RC Amsterdam Zuid)
  • Gert-Jan van Dommelen – Sekretär und Gründungsmitglied (RC Huizen-Gooimeer)
  • Willem Falter – Vorstandsmitglied (RC Marbella-Guadalmina)

 

Wir sind erreichbar unter endplasticsoup@gmail.com

 

Machen Sie mit! Mach jetzt mit!

Wenn Sie  teilnehmen möchten , unterzeichnen Sie die Petition , melden Sie sich für den Newsletter, liken Sie uns auf Facebook, oder melden Sie sich als  Freiwilliger oder als Club als  Mitglied von EndPlasticSoup an.

Wir arbeiten so weit wie möglich mit anderen nationalen und internationalen Kooperationspartnern zusammen, zum Beispiel mit der Plastic Whale Foundation , der  Plastic Soup Foundation , der Ocean Cleanup , Trashless EarthBy The Ocean We UniteEcoBus America und  Litterati .